Was ist Lean Construction?

Der Begriff Lean wurde maßgeblich von Womack & Jones[1], [2] geprägt, die seit den 80ern im Rahmen des International Motor Vehicle Program (IMVP) am Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Cambridge, Massachusetts tätig sind. Unter anderem untersuchten die Wissenschaftler das überaus erfolgreiche Toyota Produktionssystem. Aus diesem leiteten Sie ihre Lean Produktionsphilosophie ab. Im Kern wird eine Maximierung der Wertsteigerung für den Kunden durch die Konzentration auf das Wesentliche, d.h. insbesondere die Vermeidung von Verschwendung, angestrebt. Vier Prinzipien: Wertstrom, Fluss, ziehende Produktion und Perfektion können als Kern der ursprünglichen Lean Philosophie gesehen werden.

Der enorme Erfolg der Lean Philosophie im Automobilbau führte dazu, dass Lean seinen Siegeszug durch die verschiedenen Industrien antrat. Während Lean von der Service Industrie über den Schiffbau bis hin zum Flugzeug diffundierte, veränderte sich mit den Herausforderungen auch sein Kern.[3] Der Begriff Lean Construction beschreibt eine auf die Probleme des Bauwesens optimierte Lean Philosophie.

[1] Womack, J. P.; Jones, D. T. & Ross, D. (2007), The Machine that Changed the World, Simon & Schuster, London, UK.
[2] Womack, J. P. & Jones, D. T. (2013), Lean Thinking, Campus, Frankfurt am Main, Germany.
[3] Pettersen, J. (2009), Defining lean production: some conceptual and practical issues, The TQM Journal 21(2), 127–142.

Die Lean Construction Studie

Die Lean Construction Studie (LCS) ist in zwei Phasen aufgeteilt.

Phase I beschäftigt sich mit der Frage, in wie weit sich Lean Construction bereits im deutschen Bauwesen durchgesetzt hat. Hierzu werden auf der Basis einer ausführlichen Literaturstudie Lean Charakteristiken identifiziert und in eine hierarchische Beziehung zueinander gesetzt. In darauf folgenden halb-strukturierten Experteninterviews werden Praktiker aus dem Bauwesen zu ihrem Arbeitsalltag befragt. Anhand der gewonnen Daten kann nun eine Aussage über die im deutschen Bauwesen aktiven Lean Charakteristiken getroffen werden.

 

Phase II hat die Entwicklung eines Lean Reifegradmodells zum Ziel. Das Modell soll es Praktikern erlauben valide Aussagen über Ihren Stand und Fortschritt während der Lean Transformation zu machen. Hierzu werden auf der Basis einer Literaturstudie Lean- und Lean Construction Reifegrademodelle miteinander verglichen. Die gewonnenen Daten werden in Kombination mit dem aus Phase I generierten Wissen dazu verwendet ein vorläufiges Reifegradmodell zu erstellen. Im Folgenden wird das Reifegradmodell auf der Basis von Experteninterviews hinsichtlich seiner Tauglichkeit untersucht und gegebenenfalls angepasst.

Als Teil einer geplanten Folgestudie (LCSII) soll das entwickelte Reifegradmodell im Rahmen von Fallstudien weiter auf seine praktische Anwendbarkeit hin untersucht werden.

Interviews

Wir bedanken uns bei den vielen Unterstützern

Die Interviews wurden von März bis Juni 2017 durchgeführt und werden derzeit ausgewertet. Wir bedanken uns für die große Unterstützung und das entgegengebrachte Vertrauen.

Studienleitung

Die Lean Construction Studie wird durchgeführt von:

Studienleitung Wissenschaftliche Betreuung
Jan Backhaus, Dipl.-Ing (bau) Prof. Dr. Markus H. Dahm
Nach mehreren Jahren im Management eines Hamburger Ingenieurdienstleisters ist Herr Backhaus heute als Doktorand an der Technischen Universität Hamburg tätig. Seit 2015 ist Herr Backhaus im berufsbegleitenden MBA Studiengang der Hochschule für Ökonomie und Management, Hamburg eingeschrieben, in dessen Rahmen die Lean Construction Studie durchgeführt wird. Prof. Dr. Dahm ist als Honorarprofessor an der Hochschule für Ökonomie und Management, Hamburg tätig. Neben über 20 Jahren Erfahrung in der Strategie- und Changeberatung für ein weltweites Beratungshaus ist Prof. Dr. Dahm Autor mehrerer Bücher zu den Themen Prozess-, Qualitäts- und Change Management, Projektmanagement und Soft Skills.
  • Social Media
  • Social Media

 

Links & Literatur

Auf den Schultern von Riesen …

Nach Abschluss der Studie im September 2017 finden Sie an dieser Stelle eine Liste der verwendeten Literatur, sowie Links zu Lean Construction und Lean Construction fördernden Institutionen.

Mehr zur betreuenden Hochschule

Hochschule für Ökonomie und Management, Hamburg:
https://www.fom.de/hochschulzentren/studium-in-hamburg.html

Für die freundliche Unterstützung bedanken wir uns bereits jetzt bei